Jugendhof Auenland
Au 6
88171 Weiler-Simmerberg

Telefon 08387 757
Telefax 08387 8427

zipo@jugendhof-auenland.de

gemeinsam leben lernen

Der Alltag im Jugendhof Auenland ist für die Beteiligten unspektakulär und soll es auch sein. Denn Erziehung bedeutet Umgehen mit dem Normalzustand. Dennoch gibt es immer wieder Anlässe und Begebenheiten, die Abwechslung in das Heimleben bringen.

 

Juli 2018

»Speis’ ist Speis’« – Pizzaofen im Bau«

Gemeinsam mit den Kindern hat Klaus den Bau eines eigenen Pizza-Ofens in Angriff genommen. Auch wenn vor den Sommerferien noch einige Handgriffe zu tun sind, ist er schon backbereit. Ein erstes Probeessen haben wir bereits veranstaltet, Klaus ist nicht nur ein geschickter Maurer, auch das Anrühren der Pizzasoße gelang ihm vortrefflich. Die Pizzen waren jedenfalls genial lecker und beim Essen haben sogar noch mehr Leute geholfen als beim Bauen :-)

Mai 2018

Team 2018

Zur Pflege einer Website gehört natürlich auch, das aktuelle Betreuerteam auf aktuellem Stand zu halten. Nicht immer ist das zeitnah möglich. Schon allein, weil wir im Schichtdienst arbeiten, immer jemand im Urlaub oder Elternzeit ist, oder das Tagesgeschäft gerade keine Zeit für "Orga-Kram" lässt. Jetzt hat aber endlich alles gepasst und die Mitarbeiter hatten viele Ideen für das Teamfoto und jede Menge Spaß bei der Umsetzung.

lea-ida

Januar 2018

Geburtstagskuchen

Ein ereignisreiches 2017 liegt hinter uns. Das neue Jahr hat schon begonnen und damit stehen auch wieder haufenweise Geburtstage an. Bei uns im Haus bekommen alle eine besondere Geburtstagstorte zum Ehrentag. Einige der ausgefallenen Exemplare von 2017 gibt es hier zu sehen.

lea-ida

September 2017

Ausflug zur Breitachklamm

Im September führte uns das schöne Wetter zur Breitachklamm. Dieses Naturdenkmal ist die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas und einen Besuch allemal wert. Wir haben sehr über die Tiefe der Schlucht, aber auch über ihre Schönheit gestaunt. Es gab viel zu sehen, unter anderem diese Steinmännchen. Auch wir haben dann eins, zwei oder drei der Sammlung hinzugefügt.





schneehühner

Juli 2017

Kindersommerfest

Das warme Wetter im Juli haben wir dazu genutzt, ein großes Sommerfest auszurichten. Wir hatten viele Freunde zu Besuch und es wurde ein schönes Fest. Dafür sorgten auch die vielen Aktivitäten, die wir anbieten konnten. Zum Beispiel das Blasrohrschießen und die Möglichkeit riesige Luftblasen zu machen. Außerdem konnte man sein Gesicht oder seine Hände in Gips gießen und eine Schnitzeljagd gab es auch. Fehlen durfte natürlich auch nicht das gute Essen am Feuer und das gemeinsame Übernachten. Insgesamt also ein voller Erfolg!

lea-ida

April 2017

„Frühling lässt sein blaues Band …“

Der Schnee ist geschmolzen, die Temperaturen steigen und die Vöglein singen. Um den Frühling zu begrüßen haben wir unseren Baum mit lustigen Fröschen und bunten Blumen dekoriert. Zu Ostern gab es dann einen Spaziergang, bei dem die Kinder sich zum Löwenzahn auf die Wiese gelegt haben.

schneehühner

Nikolaus 2016

Nikolaus komm in unser Haus

Auch in diesem Jahr hat uns der Nikolaus gefunden. Hurra! Von der langen Reise erschöpft, musste er sich allerdings erstmal ausruhen. Der goldene Sessel kam daher gerade recht. Ein Blick ins schlaue Buch ergab zum Glück keine bösen Überraschungen und Knecht Ruprecht konnte sich den Abend frei nehmen.

schneehühner

August 2016

Ferienfreizeit in Kroatien

Die Sonne schien, das Wasser war blau, der Himmel klar und das Essen lecker. Alles also genau, wie es im Sommerurlaub sein sollte.

lea-ida

April 2016

„Wenn der Funke sprüht, wenn die Asche glüht …“

Vom Feuer fasziniert zu sein, haben alle Menschen gemeinsam. Auch wir lieben Feuer und verbringen viele Abende an der Feuerstelle. Manchmal sitzen wir nur so da, erzählen Geschichten und starren in die tanzenden Flammen. Manchmal setzen wir uns mit Stockbrot oder Würstchen and die Glut, genießen das selbst ‚gekochte‘ Essen und fühlen uns unseren Vorgängern in der Steinzeit verbunden. Und manchmal kuscheln wir uns eng aneinander, strecken die Hände dem Feuer entgegen und wärmen uns am lodernden Feuer.

lea-ida

August 2015

Geschlafen wie die Indianer – gegessen wie die Amerikaner

Im Sommer lockten uns der Europa-Park zu einem Abenteuerurlaub in den Oberrheingraben. Übernachtet wurde ganz zünftig in Indianerzelten, beim Essen war Trockenfleisch und Pemmikan dann aber nicht erste Wahl. Zu einem Freizeitparkausflug darf es auch mal einfach Burger mit Pommes sein. Zumal Fastfood dann einfach mehr Zeit ließ den actionreichen Park zu erkunden.
Von Geisterbahn bis Rollercoaster, von Zaubershow bis Wasserrutsche, für Spaß war jederzeit gesorgt und somit auch für erschöpfte Kinder und erholsamen Schlaf ohne Wolfsgeheul.

lea-ida

lea-ida

Sommer 2015

30 Jahre Jugendhof Auenland

Ein tolles Jubiläum für uns, das wir mit Freunden und Wegbegleitern gefeiert haben. Bewegte Bilder mit der musikalischen Untermalung von Heike Frehse gibt es bei YouTube.

Pfingsten 2015

Gipfelstürmer in den Pfingstferien

Zu Pfingsten waren wir wieder als Gipfelstürmer unterwegs. Für unsere zweite Tour nahmen wir uns den Ponten (2048m) bei Hinterstein vor. Zunächst wurde die Willersalpe erreicht und zweimal in einem Matratzenlager übernachtet. Dann sind wir die Gipfelbesteigung angegangen und vom Sommer in den Winter geraten. Trotz anstrengendem Auf- und Abstieg waren alle mit Freude dabei und wir haben unseren Spuren im Schnee und Steinmännchen am Wegesrand hinterlassen. Wohlbehalten wieder zu Hause angekommen waren wir uns alle einig: das war ein beeindruckendes Erlebnis.

lea-ida

Mai 2015

Hochzeit in der Familie

Im Mai durften wir auch noch unsere langjährige Miarbeiterin Martina zum Traualtar führen. Alles Gute ihr und ihrem Mann Kurt.

lea-ida

Mai 2015

Yogaübungen im Freien – herrliche Gelegenheit um den Platz im Eingangsbereich mal gaaaanz anders zu nutzen

Der Schnee hat sich schon länger davon gemacht, die Sonne lockt wieder vor die Tür und inzwischen erreichen die Temperaturen schon mehr als nur ein Hauch von Frühling.
Zeit den Eingangsbereich wieder zu beleben. Von Frühjahr bis Herbst ist er zentraler Platz für viele Aktivitäten im Jugendhof Auenland. Bei gutem Wetter wird hier auch gerne mal das Essen serviert.
Diesmal ging es aber darum den Kreislauf wieder auf Trab zu bringen – mit Übungen auf schönen bunten Yogamatten.

lea-ida

April 2015

Eine herzliche Kommunion – mit Freunden und Familie

Stefan war am 19. April der Mittelpunkt des Festes. Mit leckerem Essen, gutem Kuchen und netten Menschen – und zusammen mit seiner Familie – wurde im Jugendhof Auenland gefeiert.

lea-ida

März 2015

D. und S. bleiben
in unserem Herzen
smiley

 

 

Zu unserer großen Bestürzung sind im letzten Herbst zwei Kinder unter dramatischen Umständen aus unserer Einrichtung abgezogen worden. Wir wurden auch noch aufgefordert, Bilder von ihnen von unserer Homepage zu entfernen. Wir mussten dieser Aufforderung entsprechen, sind aber nicht bereit, den Teil des Lebens, den sie bei uns verbracht habt, aus unserer Geschichte zu tilgen!

lea-ida

Februar 2015

Bilderbuchwinter

Herrliches Winterwetter, da hält uns nichts drinnen. Ein Schneeiglu ist unser aktuelles Projekt.

Dezember 2014

Ein frohes Fest und alles Gute für 2015

lea-ida

Wir sehen zufrieden auf das Jahr 2014 zurück, wünschen allen fröhliche Weihnachten, warten sehnsüchtig auf die Bescherung und freuen uns auf neue Aufgaben und Erlebnisse in 2015.

Juli 2014

Nachwuchs bei den Mitarbeitern

Nein, nein, wir haben nicht den Betreuerstab erweitert: unsere Mitarbeiteren Lisa Koim ist einfach Mutter geworden :-)
Die Babyfüße gehören Lea-Ida, die jetzt erstmal die ganze Aufmerksamkeit von Lisa genießt.

lea-ida

Juni/Juli 2014

Fußballweltmeisterschaft

lea-ida

Natürlich fieberten wir alle heftig mit der Nationalmannschaft auf dem Weg zum vierten Titel. Und an Unterstützung ließen wir es nicht mangeln – ob vor dem Fernseher oder beim Schmücken des gesamten Auenlands. Wir haben alles aufgehängt und drapiert was wir schon hatten oder noch gestalten und basteln mussten. So haben wir unser Zeichen für den Sieg gesetzt.
Hat geklappt :-))))

Frühjahr 2014

Bergtour im Kleinwalsertal

An Pfingsten waren wir für zwei Nächte in der Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal zu Gast. Dies war unser Ausgangslager für eine Gipfelbesteigung des Hohen Ifen. Für die Gipfelbesteigung hatten wir insgesamt 7 Stunden Zeit. Der Berg ist hoch und steil aber die Kinder waren mit Ausdauer und Enthusiasmus dabei und durften auch ihren Mut bei einigen Seilstrecken beweisen. Dafür wurden wir oben mit einem herrlichen Ausblick und tapferen Schneeresten belohnt.

kleinwalsertal

Februar 2014

Veränderungen

Wir freuen uns mit Lisa Koim auf einschneidende, persönliche Veränderungen: unsere jüngste Mitarbeiterein wird im Sommer Mutter. Ab März wird daher Yolanda Martinez-Moron unser Team verstärken.

yolanda

Mai 2013

Lecker, Lecker, Lecker …

… und dann hat es auch gar nicht mehr lange gedauert, bis wir die Grillsaison eröffnet haben.

grill

April 2013

Löwenzahnbeschwörung

Ja, auch uns ist dieser Winter ein wenig lang geworden. Aber die Hoffnung haben wir nie aufgegeben und umso erfreuter waren alle Kinder, als der weiße Schnee dem grünen Rasen wich und herrlich sonnengelbe Löwenzahnblüten zum Spielen einluden.

löwenzahn

Februar 2013

Kunst im Bau

Im Februar gab's eine Aktion zum Thema: »Verschönere dein Heim«. Die Kinder durften sich im Actionpainting versuchen. Selbstverständlich gut geschützt vor eventuellen Farbquerschlägern. Es sind tolle Bilder dabei rausgekommen und zusammen wurde sogar ein Großprojekt geschultert: Die neue Wand in unserem Partyraum ist der Stolz der ganzen Truppe.

kunst

Januar 2013

Schneehühner

In den letzten Tagen hält eine Kältewelle ganz Deutschland ein wenig in Atem. Wir im Allgäu sind richtiges Winterwetter mit den dazugehörenden Schneemassen aber gewohnt. Selbst etwas empfindlichere Hausbewohner sieht man bei schönem Wetter durch die Schneegassen spazieren.

schneehühner

Dezember 2012

Alle Jahre wieder …

Wie jedes Jahr, so hatten wir auch diesmal am 6. Dezember den Nikolaus zu Gast. Trotz einer gewissen Routine also ist es doch immer wieder ein mit Spannung erwarteter Besuch. Einerseits werden neue Lieder eingeübt und andererseits weiß man ja nie, welche Einträge es ins große Buch geschafft haben.

November 2012

Klettervergnügen

Ein toller Ausflug zur Burgruine »Hohenfreyberg« im Ostallgäu. In der mittelalterlichen Kulisse konnten unsere Kinder ihre Kletterkünste unter Beweis stellen und die Mitarbeiter ihre Nervenstärke testen.

klettern

Oktober 2012

Vorbereitung für den kommenden Winter

Bereits im Herbst haben wir uns auf den kommenden Winter eingestimmt. Ein Weidengerüst als Basis für ein Schneeiglu wurde gebaut, mit tatkräftiger Unterstützung unserer »starken Männer«. Jetzt kann der erste Schnee kommen. Und ab dem Frühjahr, wenn's getaut hat, darf es zu einem Buschunterstand zuwachsen.

wintervorbereitung

August 2012

Big Pizza

big pizza

Im August waren wir in Kroatien in der Nähe von Porec. Regelmäßig alle 2 Jahre gönnen wir uns hier Ferien für das gesamte Heim. Übernachten in Zelten, Ausflüge und Badespaß sind 14 Tage lang eine willkommene Abwechslung vom Alltag. Bei den Mahlzeiten ist Selbstversorgung angesagt – aber hin und wieder darf es auch mal das Pizzaessen für alle sein.

Februar 2012

Maskenball

maskenball

Für das Faschingsfest haben dieses Jahr die Kinder selbst Hand angelegt. Keine Kostüme von der Stange oder aus dem Kaufhaus. Nein, alles wurde selbst überlegt, gebastelt, bemalt und anprobiert. So machte die Feier doppelt Spaß.

Dezember 2011

Wintersport

Ganz stolz sind wir dieses Jahr auf unsere beiden Kleinsten. Mit zwei ersten Plätzen bei ihrem Skikurs haben unsere »Skifuzzies« den Jugendhof Auenland würdig vertreten :-)
Hip-Hip-Hurra.

wintersport

Oktober 2011

Bezug des Anbaus

Der Innenausbau ist beendet, der Erweiterungsbau kann bezogen werden. Als erstes Zimmer wird das neue Besprechungs- und Verwaltungsbüro eingerichtet.
Damit ist das Ziel der Trennung des jugendlichen Alltagslebens von der Einrichtungsleitung erreicht.

anbau

März 2011

Richtfest

Ein doppeltes Richtfest kann gefeiert werden. Der Grundbau steht und das neue Hühnergehege ist bezugsfertig.

hühnergehege

Sommer 2010

Brunhilde ist jetzt das letzte Huhn

Die Bauarbeiten machen eine Verlegung des Kleintiergeheges notwendig. Der Bestand an Hühnern und Kaninchen wird ausgedünnt. Und dann kommt es zum Drama, eine Fuchsfamilie nutzt die derzeit unübersichtliche Baulage und raubt im Hühnerhaus. Brunhilde entkommt als letztes Huhn. Das Kleintiergehege wird wegen der fortschreitenden Baumaßnahme zunächst nicht wieder aufgebaut.

brunhilde

April 2010

Bauarbeiten beginnen

Nachdem im Winter die Planungen konkretisiert wurden, beginnen nun mit der Ausschachtung des Bodens die eigentlichen Baumaßnahmen.

Baustelle

September 2009

Genehmigung für einen Anbau erteilt

Nach reiflicher Planung mit der Kalkulation mehrerer Optionen wird ein Erweiterungsbau genehmigt

Februar 2009

Antrag für Bauerweiterung eingereicht

Um die Betreuung zu optimieren soll der Verwaltungsteil des Jugenhofs in einem eigenen Gebäude Platz finden. So wird ein Orientierungssignal zwischen "normalem Alltagsleben" und therapeuthischer Betreuung auch für die Jugendlichen gesetzt.

Juni 2008

Wassermangel

Pünktlich zum Sommeranfang gab es bei uns unerwartete, kurzfristige Probleme mit der Wasserzufuhr – und das wo bei den warmen Tagen eine erfrischende Dusche quasi zu den Hausaufgaben gehört. Wie während der EM-Spiele, die ja teilweise »um die Ecke« ausgetragen wurden, zu beobachten war, fehlte nicht etwa Wasser von oben. Also haben wir für das Brauchwasser den Tank aus der Aufbauphase des Jugendhofs reaktiviert.

wassermangel

Mai 2008

Konfirmation

Familienfeste in einem Jugendheim werden im »Auenland« gerne etwas größer. Außer den leiblichen Eltern und Verwandten sind oft viele Jugendliche dabei, denn unser Erziehungsziel ist ja möglichst familiennah ausgerichtet. Und so haben die Betreuten untereinander oft geschwisterähnlichen Kontakt – was nicht immer den Hausfrieden wohl aber die Sozialisierung fördert. Das können viele ja aus eigener (Geschwister-)Erfahrung nachvollziehen.

konfirmation

April 2008

Schneeschmelze

Langsam schmilzt der Schnee jetzt doch auf den Wiesen und Hängen rund um »Auenland«. Es schmelzen aber auch die Herzen vor allem der jüngeren Kinder, beim Anblick unserer jüngsten Zuwächse, zwei Landschildkröten. Damit besteht unser kleiner Zoo aktuell aus: 2 Hunden, 2 Katzen, 2 Pferden, 12 Hühnern, 5 Kaninchen, 2 Meerschweinchen. Die Pfauen mussten wir zwischenzeitlich abgeben – die waren aber auch sehr laut.

schildkröte

März 2008

Ostern im Schnee

Im Winter hat er lange auf sich warten lassen, nun wo wir uns langsam auf den Frühling freuen, will er einfach nicht weichen: der Schnee. Nichtsdestotrotz lassen wir uns nicht die Freude am Osterfest vermiesen und bereiten einige gemeinsame Aktionen vor. Denn auch die Kinder, die die Feiertage im »Auenland« verbringen wollen natürlich auf Eiersuche nicht verzichten.

kopf im schnee

Januar 2008

Jugendhof Auenland wünscht einen guten Start ins neue Jahr ...

... allen Kindern, den Besuchern und natürlich auch uns selbst. Die Weihnachtszeit war dieses Jahr etwas schneearm, was die Vorfreude auf Ferien, Geschenke und etwas Besinnlichkeit aber überhaupt nicht schmälerte. Lediglich unser traditioneller Weihnachtsbaum im Vorhof wirkte bei schönem Wetter fast frühlingshaft und erinnerte schon an einen Osterstrauch. Aber Ostern ist ja dieses Jahr auch sehr früh.

weihnachtsbaum

Dezember 2007

Neue Mitbewohner im Jugendhof Auenland

Zwei seltsame Vögel der tierischen Art ergänzen unseren kleinen Zoo. Ein Pfauenpärchen bewohnt seit diesem Wochenende eine umgebaute Hundehütte, artgerecht in luftiger Höhe platziert.

pfau

Oktober 2007

Jugendhof Auenland präsentiert sich auch im Internet

Auch wenn das Leben im Heim manchen ein wenig wie eine Parallelwelt scheint, so geht es für uns nicht darum, im »SecondLife« präsent zu sein. Unsere Arbeit ist sehr diesseitig und fußt in der allgemeinen Realität. Dazu gehört es aber auch, dass wir sowohl den interessierten Eltern wie auch den Entscheidungsträgern in den Jugendämter noch schneller mit Informationen dienen können. Man nutzt heute also ganz selbstverständlich das Internet. Über ein Feedback, was wir noch besser machen können, und über Anregungen freuen wir uns sehr.